amt - Gesundheitsakademie im Vest
Ab September starten unsere neuen Kurse - Termine zu den einzelnen Kursen finden Sie unter "Wir über uns"!

Desinfektorenausbildung und -fortbildung

Ausbildung zum staatlich geprüften Desinfektor, berufsbegleitend oder in Vollzeit

Die Desinfektorenausbildung ist die älteste Hygiene-Ausbildung im Gesundheitsdienst. Der staatlich geprüfte Desinfektor ist unter anderem im öffentlichen Gesundheitsdienst, in privaten Gesellschaften oder Firmen tätig. Dort übt er eine beratende Funktion aus, führt Kontrollen durch und Desinfektions- oder Entwesungsmaßnahmen aus.

Zum Tätigkeitsfeld von Desinfektoren gehört die Durchführung von Desinfektionsarbeiten bei meldepflichtigen Krankheiten sowie die Reinigung und Desinfektion von Operations- und Intensiveinheiten in Krankenhäusern. Zudem erstellen Desinfektoren Hygienepläne und aktualisieren diese oder beraten über Anwendung, Zulässigkeit und Konzentration von aufzubringenden Desinfektionsmitteln.

Die Ausbildung zum staatlich geprüften Desinfektor basiert auf der Ausbildung- und Prüfungsverordnung für Desinfektoren NRW (ApoDesinfNRW).

In der Desinfektorenausbildung wird neben speziellen Desinfektionskenntnissen ein umfangreiches Wissen u.a. auf folgenden Gebieten vermittelt:

  • Schadensursachen für Schimmelpilzschäden in Gebäuden
  • Untersuchungsmethoden, Bewertung und Sanierung
  • Medizinische Relevanz
  • Probenahme
  • Desinfektion und Reinigung, Infektionslehre, Sterilisation, Bau- und Wohnungshygiene, Krankenhaushygiene
  • Schädlingsbekämpfung, Rechtskunde, Unfallverhütung

 

Inhalte der Ausbildung zum staatlich geprüften Desinfektor

Zu den Inhalten der Desinfektorenausbildung gehören mikrobiologische Grundlagen wie beispielsweise der Aufbau und Stoffwechsel von Bakterien, Viren und Pilzen sowie die Themengebiete Resistenzen, Immunität und Immunsystem, aber auch Infektionserkrankungen. Ebenfalls erlernt werden die Bereiche Pandemie, Epidemie, Endemie und Impfungen. Auch Themen wie die ständige Impfkommission, Plasmiddiagnostik, Ausstriche und Färbungen werden behandelt.

Sehen Sie hier Auszüge aus den Ausbildungsinhalten:

  • Schädlingsbekämpfung (die wichtigsten Schädlinge, Vektoren für Erkrankungen)
  • Desinfektion und Sterilisation (z.B. Funktionsprinzipien, Flächendesinfektion, Instrumentendesinfektion, Händedesinfektion, Sterilisation, thermische Desinfektion, physikalische Methoden, Hochrisikobereiche, Umweltfaktoren)
  • Sonstiges z.B. Erste-Hilfe bei Schleimhautverletzungen, Augenspülung
  • Rechtsgrundlagen

Zur Desinfektorenausbildung gehört neben der theoretischen auch die praktische Ausbildung. Diese beinhaltet:

    • Exkursion zum Kooperationslabor
    • Arbeit mit Autoklaven,
    • Desinfektionspraxis, Workshops

Dauer: 130 Stunden

Die Ausbildung zum staatlich geprüften Desinfektor wird für Berufstätige in berufsbegleitender Form sowie in Vollzeitform angeboten.

Berufschancen:

Nach Abschluss des Lehrgangs haben Sie gute Chancen auf einen Beruf mit einem breiten Tätigkeitsfeld, beispielsweise in Krankenhäusern und Kliniken, Desinfektionsanstalten, Unternehmen der Gebäudereinigung und/oder Schädlingsbekämpfung, der chemischen Industrie oder auch bei Rettungsdiensten. Potenzielle Arbeitgeber gibt es aber auch im Krankentransport, in Lebensmittelbetrieben, Gesundheitsämtern, Hygieneinstituten, bei der Feuerwehr, in der Lebensmittelindustrie und vielen mehr.

Termine auf Anfrage. Wir nehmen Sie gerne in unsere Warteliste auf: info@amt-schulen.de.


Vollzeitlehrgang
:    

18 Tage mit mind. 130 Stunden

 

Teilzeitlehrgang:      ca. 11 Wochen 130 Stunden

 

Abschluss: Staatliches Prüfungszeugnis

Ausbildungskosten: 550,00 €

Im Preis enthalten sind Skripte, Nutzung v. Schul-WLAN, Laborkleinmaterial, Schutzkleidung für praktische Ausbildung

Prüfungsgebühr: 100,00 € zu zahlen an das Landesprüfungsamt

Förderung: Bildungsscheck, Bildungsprämie

Zugangsvoraussetzungen zur Desinfektorenausbildung:

Dem Antrag auf Zulassung zur Ausbildung (Anmeldung zur Ausbildung) sind gemäß den §§ 5 und 6 APO-Desinf. NRW folgende Unterlagen beizufügen:

1. Tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild

2. Nachweis über die gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufs als Desinfektor/Desinfektorin (amtsärztliches Zeugnis, nicht älter als 3 Monate)

3. amtliches Führungszeugnis, nicht älter als 3 Monate

4. beglaubigte Kopie der Geburtsurkunde

5. Nachweis mindestens über den Hauptschulabschluss oder einen entsprechenden Bildungsstand

6. Nachweis über die Erfüllung der Berufsschulpflicht bzw. eine abgeschlossene Berufsausbildung

Bei Bewerberinnen oder Bewerbern, die im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, kann die Dienststelle bescheinigen, dass die Voraussetzungen der Punkte 4 bis 6 erfüllt sind.

und:

Wir bieten die 3-tägige Fortbildung für Desinfektoren an, die regelmäßig absolviert werden muss:

Kosten: 100, 00€

Bei Interesse lassen Sie sich bitte per E-Mail formlos vormerken: info@amt-schulen.de

Hier geht es zur Online-Anmeldung für die Fortbildung und Ausbildung zum staatlich geprüften Desinfektor.

Alternativ erhalten Sie hier auch dieAnmeldung zum Downloaden zur Desinfektorenausbildung und -fortbildung.

Online-Kontakt

Sparen Sie Papier und Portokosten und senden uns Ihre Kontaktdaten ganz einfach über unser Onlineformular zu.
Wir werden dann umgehend eine Einladung zum Vorstellungsgespräch an Sie schicken.

Bewerbung richtig schreiben, Checkliste für die schriftliche Bewerbung!

zum Online-Kontakt für einen Ausbildungsplatz
zur Online Platzreservierung
Kooperationspartner
Dualer Bachelor-Studiengang bei unserem Kooperationspartner der HFH - Hamburger Fern-, Hochschule für die Schüler der Physio-, Ergotherapie und Logopädie.
mehr erfahren