Verkürzte Ausbildung in der Physiotherapie für Masseure und med. Bademeister in unserer Schule – die sog. Nachqualifizierung

Die Nachqualifizierung zum Physiotherapeuten ist eine sinnvolle Ergänzung und Erweiterung der beruflichen Kompetenz von bereits ausgebildeten Masseuren und med. Bademeistern. Ebenso erhöht diese Ausbildung die Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Der Physiotherapeut hat die Aufgabe, die Entwicklung, den Erhalt oder die Wiederherstellung aller Funktionen im physischen Bereich zu unterstützen. In nahezu allen Fachgebieten der heutigen Medizin wird Physiotherapie zur Behandlung Kranker eingesetzt: von der Kinderheilkunde, Orthopädie und Chirurgie über Neurochirurgie und der inneren Medizin bis hin zur Frauenheilkunde, Psychiatrie sowie Geriatrie. Ergänzt werden die Aufgaben im klinischen Bereich durch Tätigkeiten rund um die Prävention und Rehabilitation.

Da die Tätigkeitebereiche sehr vielseitig sind, ist auch eine Spezialisierung hinsichtlich individueller Fähigkeiten und Neigungen möglich, so auch z. B. in der Sportphysiotherapie und in allen Bereichen des sog. 2. Gesundheitsmarktes. Ein Physiotherapeut arbeitet u. a. in Reha- und Kurkliniken, Akutkliniken, in ärztlichen Fachpraxen oder natürlich in Praxen für Physiotherapie sowie in Wellnesseinrichtungen und im Sport- und Fitnessbereich.

Ausbildung in unserer Physiotherapie-Schule:

Die 18-monatige Ausbildung zum Physiotherapeuten in unserer Physiotherapie-Schule in NRW erfolgt nach den Bestimmungen des "Gesetzes über die Berufe in der Physiotherapie" (Masseur und Physiotherapeutengesetz - MPhG) mit Gültigkeit ab 01.06.1994 nach §12,1 – gefördert über sog. Bildungsgutscheine als nach AZAV-zertifizierte Maßnahme.

Voraussetzung der Verkürzung ist die erfolgreich – mit bestandener Staatsprüfung – absolvierte Ausbildung zum Masseur/med. Bademeister – belegt durch das Staatsprüfungszeugnis.

Ausbildungsfächer in der Physiotherapie-Schule:

  • Physiologie
  • Physik/Biomechanik
  • Trainingslehre und Bewegungslehre
  • Bewegungserziehung
  • Physiotherapeutische Befundaufnahme und Untersuchungstechniken
  • Krankengymnastische Behandlungstechniken
  • Methodische Anwendung der Physiotherapie in den med. Fachgebieten

Die Fächer der physikalischen Therapie sind natürlich nicht mehr Inhalt der Nachqualifizierung für Masseure zum Physiotherapeuten.

 

Ausbildungsvoraussetzung:

Staatsprüfungszeugnis Masseur / med. Bademeister

Ausbildungsdauer: 

Die Ausbildung dauert 18 Monate und besteht aus 1.400 theoretischen und fachpraktischen Unterrichtsstunden in der Schule sowie einer 700 Stunden umfassenden praktischen Ausbildung, die in den Kooperationseinrichtungen der Physiotherapie-Schule absolviert wird. Die Teilnehmer können sich ihren Einsatzort wohnortnah aus dem Pool der Kooperationshäuser auswählen.

Die Ausbildung an unserer Physiotherapie-Schule in NRW endet mit der Staatsprüfung.

Aufnahmetermine:

3x jährlich: März/September/Dezember
Aktuelle Termine auf Anfrage

12-monatige Nachqualifizierung nach § 12 Abs. 1 mit 5-jähriger Berufserfahrung
Aktueller Termin: 05.10.2017, zum kurs.net Eintrag

Bewerbungsschluss ist jeweils 6 Wochen vor Beginn.

Max. 15-20 Teilnehmer/innen pro Lehrgang

Anmeldung zur Physiotherapie-Schule: Hier

Sobald die Unterlagen vorliegen wird umgehend in die amt - Gesundheitsakademie im Vest eingeladen – zum individuellen Gespräch.

Bewerbungsunterlagen
Staatsprüfungszeugnis

Tab. Lebenslauf

Nachzureichen: Verkürzungsgenehmigung des Kreisgesundheitsamtes Recklinghausen. Sie haben Fragen zur Antragsstellung? Rufen Sie uns an.

Kosten

Hier gelangen Sie direkt zu unserer Kostenübersicht!

Förderung
Eine Förderung von Agentur für Arbeit/Jobcenter ist in Form von ,,Bildungsgutscheinen" möglich.

Weiteres Informationsmaterial zur Ausbildung anfordern.